Die Umsetzung des Totenbeschwörers (Deutsche Untertitel)


15 thoughts on “Die Umsetzung des Totenbeschwörers (Deutsche Untertitel)

  1. ps4 dlc 15€ für 14 mb
    ich habe mir gedacht das es kosten wird aber das so viel für eine Klasse…..
    Außerdem ist das kein Update mit ein Charakter sondern ein Update und extra dlc.

  2. Ich fand ihn anfangs auch überragend. Aber mit der Zeit wurde er schnell langweilig, weil die ersten Fähigkeiten immer noch die besten zu sein scheinen. Hab irgendwie mehr erwartet, nach dem es mit der Leichenexplosion und den Knochenrittern so viel Spaß gemacht hat. Irgendwann kommt man einfach an dem Punkt an, an dem man die Fähigkeiten nicht mehr ändert.
    Hätte ich die Wahl, würde ich das Geld zurück nehmen und den Charakter löschen.

  3. Heult nicht rum, es stimmt die haben Scheiße gebaut, weil sie nur das "Mindeste" getan haben, um Diablo 3 wieder zu erwecken, dennoch müsst ihr auch bedenken, wie viel Zeit man in eine Klasse investieren kann und, dass der Preis verglichen mit der Zeit relativ ok ist.

  4. ich muss sagen ich find den necro ganz ok. nicht so gut gelungen wie in d2, aber ihn als schlecht zu bezeichnen wäre auch absolut falsch.
    was mich ein bisschen stört:
    '
    1. Skelette erscheinen einfach so aus dem nichts und benötigen keine leichen mehr.
    ok, da kann man sagen, das machen viele andere rpgs genau so. aber das macht es nicht wirklich besser. da fand ich es in diablo 2 noch wesentlich besser, wo man für absolut jede art von wiederbelebung ersteinmal eine leiche brauchte, anstatt skelette einfach so aus dem nichts "wiederzubeleben".

    2. fast alle untoten verschwinden nach relativ kurzer zeit wieder. bei den wiederbelebten in d2 war das noch ok. die hielten erstens relativ lange (120 sekunden, wenn ich mich richtig erinnere) und waren zweitens auch noch sehr stark. ausserdem betraf das, wie gesagt, eben ausschliesslich die wiederbelebten. somit war es möglich, sich eine schöne armee aus untoten zu bauen und dann, bei bedarf, noch zeitweise mit wiederbelebten zu verstärken. das hatte den grossen vorteil dass man sich nach einer grossen schlacht über ein schönes leichenfeld freuen konnte um die armee wieder aufzubauen und zu verstärken. in d3 fällt das komplett weg. die wiederbelebten brauchen leichen, verschwinden aber so schnell wieder, dass es kaum sinn ergibt sie nach einem kampf noch zu beleben weil sie spätestens kurz nach beginn des nächsten kampfes schon wieder zerfallen und die skelette die dauerhaft bleiben brauchen keine leichen. somit werden die leichen eigentlich so gut wie wertlos, sobald der kampf erstmal vorbei ist.

    3. in vielen diablo-geschichten ist, in bezug auf necros, von dolchen die rede. auch der d2 necro hatte als einzigen waffen-skill den gift-dolch. ich kann natürlich verstehen dass man davon abstand nehmen musste, da ja in d3 schon hexendoktoren mit dolchen am start sind und es sonst doppelt wäre, aber schade finde ich es trotzdem, dass es nicht zumindest einen einzigen brauchbaren legendary-dolch für necros gibt. aber was nicht ist kann ja noch werden.

    von diesen paar kleinen negativ-punkten abgesehen bin ich mit dem necro aber durchaus zufrieden und bin froh dass er nun doch wieder dabei ist. ich weiss noch, damals, als d3 released wurde, habe ich es mir ganz bewusst nicht gekauft, weil kein necro dabei war (dass meine schwester es mir dann kurze zeit später zum geburtstag schenken würde, konnte ich ja nicht ahnen).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *