PROLOG: Krieg bleibt immer gleich! | BATTLEFIELD 1 #000


Electronic Arts presents A Dice Production Batthefield 1 is based on events that happened over 100 years ago. More than 60 million soldiers fought in this war, to end all wars. It ended nothing. But it changed the world forever What follows are fights at the frontline. You probably won’t survive. “They closed in on us!” “We have to defend this position!” And with this,
welcome to the prologue of Battlefield 1. And here we go and this prologue shall symbolize how pointless these wars were and how desperate one was at the frontline as an individual. So … I will be a bit quieter in between because I am focussing. F*ck Above all concentrating on reloading That’s how it goes Grenade “Hold your position!” You just look away for one second and look right into Fritz’s disgusting face. Ok, can we go this way? Oh f*ck Up front there’s artillery I have to reload, f*ck There’s too many of them. We are surrounded, they come from everywhere. “Hold your position!” Out of ammo. And we have a flamethrower. From all sides! But this one I will take with me. Alexander Marshall, 1886-1918 “We came from all parts of the world.” “Many of us thought of this war as an initiation ritual, a big adventure.” “But I’m telling you, it wasn’t an adventure.” Take down as many a possible. At least, help our boys a bit – oh f*ck. “Open fire and keep shooting!” “Cover me!” “Shit! Shit!” F*ck! “They’re breaching! Everyone to the church!” Okay, we lost the gun. “Keep your eyes on the windows!” “There’s just too many!” That can’t be happening! Why is he still standing? “The windows!” “They’re everywhere!” F*ck! I only saw him! “Keep your eyes on the windows!” Stupid flamethrowers! “They’re coming in through the windows!” F*ck! Friendly fire again! Okay, come on! Got him. No. “New killing machines like the the tank” “changed the face of war overnight.” “Luckily, they were mostly on our side.” “Mostly.” “Our boys at the church are being overrun!” “We have to break through!” “Infantry’s counting on us!” “Use the MG. Eliminate them!” War. War always stays the same. I have to keep an eye on the small blue dots. I’m having a hard time with this. “They’re moving forward from the ditches!” “Use the MG! Mow them down!” I’m on it. “Forward! For our king and our fatherland!” And you can’t see anything. “We’ll chase Fritz back to Berlin.” F*ck. There’s some of them. I-I can’t. Not possible. “As soon as you’ve got clear sight of the field gun, destroy it!” Okay. Destroy the field gun. I can’t even see it. I can’t see anything. “Field gun! Fire!” “Destroy the goddamn field gun!” “Well done!” “Let’s clear the way for our boys!” “Catch up to the other tanks!” They’re all on our team. “Move, dammit!” “We’re almost through. Fire at everything that moves!” Yessir! “We can do it!” “Shit! Take cover!” “Instead of an adventure, we were greeted by fear.” “Death was the only thing that united us.” War. War never changes. Visibility is so low. “Airship crashing!” “Kill them all!” It’s a massacre. The airship is burning. The sky is burning. Frederick Hempstead dies. Not a long life. Not a successful one either. At least this one is secured. Last breaths. Flamethrowers. Derek Simmons burns. The first thing you see is an ocean of flames. The last thing you see is a German soldier. “Pressure produces counterpressure.” “From time to time, we generate enough pressure for the clouds to part and a beam of light to shine” “on a world beyond the war.” “A world which is unreachable.” “War is the world and our world is war” “but behind every gun, there is” “a human being.” “We are those humans.” “Apathetic and naive.” “Honourable and criminal.” “We are the ones becoming legends” “and the ones being forgotten by history.” “We are the knights of the sky,” “the ghosts of the desert” “and the rats in the dirt.” “These are our stories.” This is Battlefield 1.

100 thoughts on “PROLOG: Krieg bleibt immer gleich! | BATTLEFIELD 1 #000

  1. Krieg bleibt eben nicht gleich. Wäre er gleich geblieben, hätte es im ersten Weltkrieg keinen furtchbaren stellungs-und Grabenkrieg gegeben. Er war besonders so furtchbar, da er genau nicht gleich wie die anderen Kriege war und völlig industrialisierte Waffen hatte.

  2. Ich möchte nur mal anmerken das ich es etwas komisch finde wenn gronkh z.b. bei soma die frau die um ihren tod gebettelt hat am leben lässt aber hier die armen soldaten die nur noch rumstehen völlig kaputt von der maschienerie des krieges trotzdem abknallt

  3. Wahrscheinlich ein echt heftiges Spiel, aber es wird wieder eh so pro Ami und gegen die Deutschen sein. Das nervt ein bisschen, waren eh alle gleich damals.

  4. "Da schaust du kurz weg und guckst dem Fritz in seine widerliche Fratze."
    nc…
    Reicht wohl noch nicht, dass man über Soldaten aus dem 2. Weltkrieg herzieht als wären sie abartige Monster gewesen.
    Jetzt können ihre Väter auch schon herhalten. Bis wir irgendwann bei den Cheruskern angekommen sind.

  5. ganzes let play jetzt geguckt, und muss sagen das der prolog mir am besten gefallen hat!! hat alles am besten rübergebracht

  6. Dieser Prolog symbolsiiert ganz genau, wie brutal und kalt der Krieg doch war. Vor allem der Satz: "Hinter jedem Gewehr steht ein Mensch" hat bei mir Gänsehaut bereitet. Battlefield 1 ist, auch wenn es Richtung Ende dann doch wieder zum typischen Ego-Shooter wird, eines der wenigen Shooter, die auch zeigen, dass es eigentlich richtig schlimm ist, im Krieg zu kämpfen.Die durchschnittliche Lebenserwartung der Soldaten im 1. WK lag bei etwa 14 Tagen. Meist auch darunter. Eine furchtbare Zeit und nachdem Dice mit Battlefield 4 und Battlefield Hardline welches der schlechtesten Shooter veröffentlichten, ist Battelfield 1 ein großer Sprung der Qualität. Hervorragende Grafik, tolle Musik im Hintergrund, toller Monolog und ein Bierernster Prolog. Ich habe mich echt gefragt, wie das Spiel eine Freigabe ab 16 Jahren erhalten konnte. Eine USK18 wäre Sinnvoller gewesen.

  7. Ich finde hier hätte EA 2 Dinge einbauen sollen:
    -Das es einen Modus gibt, in dem man nicht respawnt.
    -Das man auch die eigenen Männer verwunden/erschießen kann.
    Ist ja oft genug passiert.

  8. Krieg bleibt nie gleich
    denn wenn Krieg immer gleich bleiben würde würden wir uns immer noch mit Stock und Stein die Schädel einschlagen.

  9. hallo ich suche noch einen bf1 spieler der mit uns zusammen zockt mein originname ist youtubeleroyalty also einfach adden und zusammen zocken

  10. ich will nicht gegen die Deutschen kämpfen. Lieber will ich die beste Armee der Welt zum verdienten Sieg führen.

  11. Also nichts gegen Gronkh aber dieses Spiel ist doch der pure Schwachsinn .Wenn ich schon sehe wie die Mark IV fahren wird mir schlecht

  12. 2 Minuten angeschaut und angewiedert, das Spiel hat viele Nationen, aber logisch das Gronkh es auf der Einstellung spielt das jeder Deutsch spricht, müssen die 10 Jährigen Fans ja auch verstehen, sowas killt einfach die Immersion die Gronkh sogar selber mit seiner Stimme aufbauen will

  13. Find das echt schade das man nicht die Deutschen spielen konnte wär extrem geil gewesen. Ich find das is au selbstverständlich das man als Deutscher gerne Deutsche spielen will.

  14. Kommt! Spielt Battlefield 1. Bezahlt 50 Euro und könnt eine handvoll beschissener Maps spielen und für den Rest noch mal drauflegen.
    Natürlich Playstation-Style damit auch Kinder drauf klarkommen.
    Auf schlecht gewarteten Servern mit 30% Cheatern ohne jede Chance auf ein gutes Spielerlebnis.
    Dafür habt ihr autentische schwarz/weiss-Grafik in Pastelltönen. Die Welt war ja damals auch nur frau und beige. Oder waren es nur die Fotos?
    Drauf geschissen- so war´s halt billiger zu machen.
    Programmiert mit der zehn Jahre alten Grafikengine.

  15. Dieser Kniff, anzuzeigen welcher Mensch da gerade gestorben ist, und dann einfach zum nächsten Soldaten in der gleichen Schlacht zu wechseln, "Ist ja nur ein Soldat, gibts ja noch genug andere von" war echt gelungen. Da denkt man gerade noch darüber nach das da gerade eine Person gestorben ist, die ein richtiges Leben gelebt hat, und ist direkt im Nächsten und soll halt weiter machen, "ist halt so". Das war wirklich mal ein gelungener und überraschender Kniff. Vom Multiplayer ist man das ja gewohnt beim sterben halt schnell zu respawnen, und bei Singleplayerspielen wenn man stirbt respawnt mal halt kurz vor seinem Tod wieder, aber das man wirklich sowas macht im Singleplayer, das ist neu.

    Etwas schade nur das wieder mal die typisch amerikanische Sicht "Amerika = Gut, Amerikas Feind = Böse" übernommern wurde.

  16. Ich habe einen Eltern dieses Let's play gezeigt, und du hast bei 9:15 gesagt: "Krieg ist Krieg", und meine Eltern wollen einen Grund, warum ich dann dieses Spiel zocken will! Kann du mir darauf eine Antwort geben? Würde mich drüber freuen!

  17. 7:38 bis jetzt immernoch der tod der mir am stärkstem im gedächtniss geblieben ist….
    traumatisiert ,komplett am ende, warscheinlich mittlerweile wahnsinnig und wird doch von zwei seiten von panzer mgs niedergemäht…

  18. Ich find Battlefield hat es schon einem sehr nah gebracht wie es damals war.. ( besonders der Prolog )
    Mehr geht einfach nich.

  19. Na ja, die Menschen haben echt gar nix gelernt vom ersten Weltkrieg, so kam es auch zum zweiten. Wenn es so weiter geht, könnte es Irgendwann auch einen dritten geben :/ und wohl das das letzte überhaupt. Da es die Menschheit danach wohl nicht mehr geben wird.

  20. Es sollte ein Horror Spiel Welcher im ersten Weltkrieg spielt vielleicht so wie 1916 der Unbekannte Krieg . Nur eben wie Battlefield 1 Nacht/ Nebel, und dann in verregneten graben herumkriechen.

  21. Respect das du den Soldaten bei 7:50 nicht erschossen hast. (Hast zwar den bei 7:40 erschossen der verwirrt war) Ich habe den Soldat bei 7:50 auch nicht erschossen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *